Der SchneeLeopard im Detail - Freigaben im Netzwerk
In der zweiten Folge unseres Reihe zum SchneeLeoparden geht es um die Fähigkeiten des Macs, als Server im Netzwerk Dienste anzubieten und Geräte wie Drucker mit anderen Macs zu teilen. Dazu rufen wir in den Systemeinstellungen den Punkt "Freigaben" auf.

Den Mac zum Dateiserver machen - Datenfreigabe (File-Sharing)
Die Liste der Dienste ist recht umfangreich. Wir fangen mal mit dem wichtigsten Dienst an, der Dateifreigabe. Gemeint ist hierbei die Möglichkeit, sich von einem anderen Mac im Netzwerk mit diesem Mac zu verbinden und auf dessen Festplatte zuzugreifen.

Einstellungen für die Dateifreigabe
Klickt man auf den Knopf "Optionen", so kann man die Einstellungen erreichen. Standardmäßig werden alle verfügbaren Benutzer aktiviert. Das bedeutet, dass man sich mit diesen Benutzerkennungen am Mac anmelden kann und auf die Benutzerdaten zugreifen kann. Sprich:den Schreibtisch, die Bilder, Filme oder Dokumente.
Mit "AFP" ist das Apple File Protokoll gemeint. Das ist das Netzwerk-Protokoll, mit dem sich Macs untereinander unterhalten. Früher kam hierzu das mittlerweile nicht mehr im Einsatz befindliche AppleTalk-Protokoll zum Einsatz.

Mit "FTP" ist das im Internet übliche Dateiübertragungsprotokoll gemeint, um z.B. HTML-Dateien und Bilder auf Internet-Server zu laden. Im lokalen Netzwerk ist es nicht von Bedeutung, es sei denn man möchte den Mac zum Webserver machen, um über Safari oder Firefox darauf zuzugreifen.

Mit "SMB" ist das unter Windows-PCs übliche Netzwerkprotokoll gemeint. Damit ist es auch für gewöhnliche Windows-PCs möglich, sich mit dem Mac zu verbinden und Dateien auszutauschen.

Ändern des Gerätenamens
Oben kann man in das Feld einen beliebigen Text eintragen, damit wird der Mac im Netzwerk gekennzeichnet. Klickt man auf den Knopf "Bearbeiten" unter dem Textfeld, so kann man einen separaten Hostname vergeben. Im Normalfall sollten wir hiervon die Finger lassen und mit OK wieder zurückkehren.

Verbinden mit dem Server – von einem anderen Mac
Hier sieht man die Sichtweise eines zweiten Macs im Netzwerk, der unter dem Betriebsystem 10.5 läuft. In der Seitenleiste taucht der freigegebene Mac mit seinem eingetragenen Gerätename auf, und mit einem Klick darauf wird die Verbindung aufgenommen. Wir sind vorher bereits mit dem Mac verbunden gewesen, daher erscheint nun keine Passwortabfrage mehr, diese erscheint normalerweise. Nach deren korrekter Eingabe kann bei Admin-Benutzern sowohl auf die jeweiligen Benutzerdaten als auch auf die interne Festplatte zugegriffen werden. Bei normalen Benutzern ohne Admin-Berechtigung kommt man lediglich in den Benutzerordner. Um Dateien für andere bereitzustellen, sollte man sicherheitshalber immer von einem Benutzeraccount aus arbeiten, da sonst auf alle Daten zugegriffen werden kann.

Beliebige Ordner zur Freigabe hinzufügen - so geht es
Um auch Ordner für andere Benutzer im Netzwerk freizugeben, die nicht im Benutzerordner liegen, kann man den betreffenden Ordner im Finder auswählen und mit der rechten Maustaste dessen Informationsfenster anzeigen lassen. Hier setzt man einfach das Häkchen bei "Freigegebener Ordner" ... das war es auch schon. Ab sofort taucht dieser Ordner als zusätzliche Freigabe auf, allerdings sollte man unten bei den Zugriffsrechten des Benutzer mit dem kleinen Plus-Symbol hinzufügen, für dessen Login man den Ordner im Netzwerk zugänglich machen möchte.

Drucker im Netzwerk gemeinsam nutzen
Wie wäre es, wenn ein lokal angeschlossener Drucker nicht nur an dem jeweiligen Mac funktionieren würde, sondern alle Macs im Netzwerk auf diesem drucken könnten ? Dazu muss er nicht umgesteckt werden, sondern es reicht aus, den entsprechenden Dienst in den Freigaben zu aktivieren. Wir haben an dem betreffenden Mac leider keinen Drucker angeschlossen, da es sich um ein mobiles MacBook handelt, dennoch zeigen wir dies exemplarisch.
In der Druckerliste werden alle installierte und angeschlossene Drucker angezeigt. Seit 10.6 reicht es, einen Drucker anzustecken und der Mac erkennt diesen und lädt über Internet den entsprechenden Treiber herunter. Eine Installations-CD oder eine manuelle Treiberinstallation ist dazu nicht mehr notwendig.
Wir wählen also den gewünschten Drucker aus, auf dem auch von anderen Macs aus gedruckt werden soll, und klicken auf das Häkchen. Das wars auch schon. Rechts kann man, wenn man möchte, den Drucker nur bestimmten Benutzern oder Benutzergruppen zur Verfügung stellen, standardmässig steht der Drucker allen Macs im Netzwerk zur Verfügung.
Und wir druckt man jetzt darauf ? Nun, nichts leichter als das: Auf einem anderen Mac wählen wir die Drucken-Funktion und dann taucht der freigegebene Drucker von selber in der Druckerliste auf und kann ausgewählt werden. Wir haben es mit verschiedenen Betriebsystemversionen getestet, es funktioniert bei uns mit 10.4, 10.5 und 10.5-Systemen. Ob es auch auf älteren Systemen funktioniert können wir nicht mit Gewissheit sagen.

 

Bei Fragen zum Forum: redaktion@powermacintosh.de